Rundbrief 2019/1

15. November 2019

A k t u e l l

Wir planen zur Zeit Aktionen zum Protest gegen das Großmanöver DEFENDER 2020 der NATO, dass alle europäischen Natostaaten bis an die russische Grenze einbezieht. Auch durch unsere Region werden Panzer und Truppen nach Osten reisen, um den Frieden zu schützen.

Wer wir sind: Die FiD (Friedensinitiative Dresden) besteht aus Vertretern verschiedenster Vereine, Organisationen, Parteien und Einzelpersonen. Wir engagieren uns für eine friedlichere und menschlichere Welt und für ein starkes Friedenssignal aus Dresden. Wir laden hiermit alle interessierten Menschen zur Mitarbeit ein.

B e r i c h t e

Unsere Schwerpunkte

Am 21. September, Weltfriedenstag der Vereinten Nationen, veranstalteten wir das Erste Dresdner Friedenspodium. Damit  nahmen wir die Tradition „Dresdner Friedenssymposium“ wieder auf. Dieses öffentliche Podium diente der Schulung von Friedensaktivisten.

Am Ende seines Referates und vor der ausführlichen Diskussion stellte Eberhard König die Vorschläge für Dresdner Arbeitsschwerpunkte vor:

1: den ICAN-Appell zur Wirklichkeit werden lassen;

2: Die NATO-Russland Grundakte als völkerrechtlich verbindlich zur Grundlage der deutschen Außenpolitik machen;

3: Umverteilung im Bundeshaushalt zu Lasten der Militärausgaben und zu Gunsten ziviler Krisenprävention und der Entwicklungshilfe;

4: Dresden als Zwischenstation für die Truppenrotationen und für den Transport von militärischem Gerät verhindern;

5: In Sachsen die Entwicklung und Erprobung von hight-tec Tötungswaffen ausschließen;

6: Eintreten für einen Umwelt- und Klimaschutz, der die verheerenden Folgen von Rüstung und Krieg, eingeschlossen Handels- und Cyberkriege, bekämpft und hohe Transparenz herstellt z.B. bei 5G-Entwicklungen.

Das Erste Dresdner Friedenspodium wurde organisiert von der Friedensinitiative Dresden, der Regionalgruppe Dresden des Rotfuchs und von aufstehen Dresden und Umland. Das nächste ist in Planung.

W a s · u n s · b e w e g t

Im Rahmen des größten Militärmanövers „DEFENDER 2020“, planen die USA in den nächsten Monaten 20.000 US-Soldaten, Panzer und weiteres Kriegsgerät nach Europa zu verlegen. Deutschland wird zur Drehscheibe nicht nur dieser US-Verbände, sondern auch der Bundeswehr und der Armeen weiterer 17 NATO-Länder. Dabei soll die Oberlausitz als Durchgangslager für Truppen herhalten. Mit diesem Manöver wird sich die Bedrohung für Russland weiter zuspitzen. Eine Eskalation ist jederzeit möglich.

Keiner hat uns gefragt!

Wehren wir uns!

Umfrage zu DEFENDER 2020: Was möchtest du gern tun und traust es dir zu? Alles friedlich:

Eine Petition entwerfen,

Petitionen im Internet suchen, unterzeichnen und weiter empfehlen,

Anstecker am Jackenkragen immer tragen,

Anstecker entwerfen, Herstellung und Verteilung organisieren,

eine schwarze Binde mit Aufschrift tragen,

eine Protestdemo organisieren,

an einer Protest-Demo teilnehmen,

einen Friedens-Singewettbewerb veranstalten,

Hausbesuche durch Mitglieder der FiD organisieren

Transparente und Fahnen aus den Fenstern hängen,

einen Militärkonvoi aufhalten,

die Autobahn sperren,

den Zivilzugang zum Flughafen besetzen,

eine Mahnwache vor der Offiziersschule Dresden und/oder dem Militärhistorischen Museum der Bundeswehr organisieren,

Protestbriefe an Politiker entwerfen, Mitunterzeichner gewinnen, absenden,

eine Pressekonferenz anlässlich der Truppendurchfahrt organisieren,

Flugblätter vor alle Eingänge von Behörden werfen.

was noch?

Bewerte jede der Möglichkeiten mit 0 (kommt für mich nicht in Frage) bis 5 (das möchte ich sehr gern tun und das kann ich).

Impressum Verantwortlicher Redakteur friedrich@naehring.info. Mail an diese Adresse zum Abbestellen des Rundmails. Rundmail als PDF herunterladen: www.friedendresden.de

Unterstützt Julian Assange!

Wir wissen u.a. durch seinen Vater, dass kleine Botschaften an ihn per Post seine Hoffnung stärken! Bitte nur Briefe schreiben mit kurzen Mitteilungen! Hier die Adresse, so muss es aussehen, sonst werden die Briefe nicht zugestellt!

Aufruf zum Stop des 5G-Mobilfunknetz-Ausbaus – Petition an der Oberbürgermeister

https://www.openpetition.de/petition/online/aufruf-zum-stop-des-5g-mobilfunknetz-ausbaus-in-dresden

weitere Infos und Petitionen dazu https://www.friedendresden.de?a=20

www.zdf.de/dokumentation/terra-x

K a l e n d e r

Unsere Aktionen

29.09.19 Pianosalon Abschlussveranstaltung der „Dresdner Konzerte – Künstler sagen Danke“ für den Verein „Aktionsbündnis Zukunft Donbass“

14.10.19 Julian Assange Treffen am Edward-Snowden-Platz

17. und 24.11.19 10-14 Uhr Infostand am Zugang zur Altmarktgalerie Dr. Külz-Ring 13

27.11.19 Kundgebung für Julian Assange 16:30 Haus der Presse- bringt Kerzen mit.

03.01.20 unser Neujahrsempfang ab 16:30 „Dankeschön an die Friedensaktivisten in Dresden“ im Bürgerhaus Langebrück gegenüber S-Bahnhof, zusammen mit aufstehen

21.03.19 Dresdner Friedenspodium mit Rotfuchs: Diskussion über Zivile Krisenprävention

13.04.19 Ostermarsch

immer montags

Mahnwache für Frieden – Dresden ab 19 Uhr @ Jorge-Gomodai-Platz

Das weiche Wasser bricht den Stein

Europa hatte zweimal Krieg

Der dritte wird der letzte sein

Gib bloß nicht auf, gib nicht klein bei

Das weiche Wasser bricht den Stein

Die Bombe die kein Leben schont

Maschinen nur aus Stahlbeton,

Hat uns zu einem Lied vereint

Das weiche Wasser bricht den Stein

Refrain:

Es reißt die schwersten Mauern ein

Und sind wir schwach und sind wir klein

Wir wollen wie das Wasser sein

Das weiche Wasser bricht den Stein

Raketen stehn vor unsrer Tür

Die solln zu unserm Schutz hier sein

Auf solchen Schutz verzichten wir

Das weiche Wasser bricht den Stein

– Refrain –

Die Rüstung sitzt am Tisch der Welt

Und Kinder die vor Hunger schrein

Für Waffen fließt das große Geld

Doch weiches Wasser bricht den Stein

– Refrain –

Komm feiern wir ein Friedensfest

Und zeigen wie sich’s leben läßt

Mensch! Menschen können Menschen sein

Das weiche Wasser bricht den Stein

– Refrain –

Bots 1981

N u r · f r i e d l i c h · L e b e n

Den Rundbrief als PDF herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen